Ganzheitliches Motivationstraining für Frauen in den Wechseljahren

Ab einem Alter von ca. 47 Jahren beginnen für jede Frau die Wechseljahre. Die eine merkt es kaum, die andere trifft es schwerer. Zu den häufigsten Symptomen zählen u.a.:

  • Zyklusbeschwerden
  • Gewichtszunahme
  • Hitzewallungen
  • Herzklopfen
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Scheidentrockenheit
  • Blasenschwäche
  • Libidoverlust
  • Gelenkschmerzen
  • Haar- und Hautprobleme und
  • nicht selten Osteoporose.

Mit Beginn der Wechseljahre werden viele Veränderungen auf Dich zukommen und leider sind nicht alle positiv.

So richtig darauf vorbereiten, kannst du dich jedoch nicht. Gut gemeinte Ratschläge wie gesunde Ernährung, Sport, Vermeidung von Alkohol und Nikotin verhindern weder den Eintritt der Wechseljahre, noch lindern sie maßgeblich Deine Beschwerden. Auch Deine Gene spielen ein nicht unerhebliche Rolle deiner ganz persönlichen und individuellen Menopause. Aber trotzdem musst du mit den negativen Veränderungen in dieser Zeit des Wandels nicht alleine fertig werden.

Sieh die Wechseljahre und auch die Veränderungen als Chance, deine Lebensweise zu überdenken und ggfs. umzustellen. Leg vor allem mehr Wert auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Eine Studie ergab, dass etwa ein Drittel der teilnehmenden Frauen ihren Lebensstil in dieser Lebensphase ändern und 80 % davon sind der Meinung, dass sich ihre Beschwerden dadurch verbessern.1 Generell sollten Frauen ihren Lebensstil an die individuelle Situation anpassen, sich bewusst ernähren und ausreichend bewegen.

Eine Anpassung des Lebensstils kann auch dazu führen, dass du weniger unter Wechseljahresbeschwerden leiden musst: Bei bestehendem Übergewicht scheint eine Reduktion des Gewichts, des BMI und des Bauchumfangs das Auftreten von Hitzewallungen zu verringern.2

1 Bühling, K.J. (2013). Sichtweise von Frauenärzten sowie Patientinnen zur HRT. Frauenarzt. 54;5:472–5.

2 Huang, A.J., et al. (2010). An intensive behavioral weight loss intervention and hot flushes in women. Arch Intern Med. 170:1161–7.

Als selbst Betroffene und in meiner Funktion als Coach sehe ich es als meine Aufgabe, dir in dieser Zeit zur Seite zu stehen und dir zu helfen, den Weg des Wandels nicht nur als natürlichen Prozess und gegeben hinzunehmen, sondern diese Zeit auch als Chance zum Erreichen neuer Ziele, Träume und Wünsche zu sehen.

Ruf mich gerne an, dann vereinbaren wir einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch.

Deine Martina 

 

Menü schließen